…

Tipps für gezieltes Facebook-Marketing

Auf Facebook gibt es vielfältige Möglichkeiten, mit bezahlten Anzeigen spezifische Zielgruppen anzusprechen. Wie genau Facebook-Marketing funktioniert, haben wir hier bereits zusammengefasst. Jetzt haben wir zusätzliche Tipps recherchiert, die das gezielte Marketing auf Facebook noch erfolgreicher machen. 

Kenne die Interessen deiner Kundschaft
Zuallererst muss ein Unternehmen wissen, welche Zielgruppe es ansprechen will und welche Interessen diese Zielgruppe hat. Bevor also wahllos Zielgruppen definiert werden, muss man sich überlegen, wen man wirklich ansprechen will. Kund/innenbefragungen können helfen, die Interessen der jeweiligen Zielgruppen herauszufinden.

Aufs Budget der Kund/innen achten
Bei den Facebook-Zielgruppeneinstellungen lässt sich auch definieren, wie wohlhabend die Zielgruppe sein soll. Die Informationen dafür berechnet Facebook aus verschiedenen Angaben, wie etwa Ausbildung und Job. Unternehmen, die teure Produkte verkaufen, können ihre Werbung somit jenen Zielgruppen anzeigen, die sich diese auch leisten können.

Zielgruppen breit fächern
Trotz detaillierter Einstellungen lassen sich nicht alle Menschen erreichen, die zur Zielgruppe passen. Deshalb gilt eher, die Zielgruppe breit zu definieren. Anstatt nur Dornbirn und Umgebung festzulegen, könnte man zum Beispiel auch noch Feldkirch und Bregenz hinzufügen.

Bilder, Bilder, Bilder
Damit Werbeanzeigen in der Flut von Meldungen auf Facebook nicht untergehen, spielen Bilder eine wichtige Rolle. Facebook-Ads mit Bildern generieren erwiesenermaßen viel mehr Erfolg als Anzeigen ohne Bilder.