…

Werben bald im Facebook Messenger möglich

Versendet ein User im Facebook-Messenger private Nachrichten, so ist seine volle Aufmerksamkeit auf das Display gerichtet. Es wird nicht schnell vorbeigescrollt, sondern aktiv gelesen und getippt. Dieses Potenzial soll künftig genutzt werden: Schon bald ist es möglich, in der Messenger App zu werben.

Weltweit nutzen mehr als 1,2 Milliarden Menschen den Facebook Messenger, um innerhalb des sozialen Netzwerkes Nachrichten zu versenden. Noch ist zwischen den Nachrichten keinerlei Werbung zu sehen, doch das soll sich schon bald ändern: Die Plattform möchte künftig auch auf der Startseite der Messenger-App Werbung schalten. Der Vorteil für Unternehmen ist dabei schnell aufgezeigt: Der Nutzer schenkt zum Zeitpunkt des Nachrichtenaustausches dem Messenger die volle Aufmerksamkeit, dadurch ist der Werbetreibende mit seiner Anzeige der Zielgruppe so nah wie möglich. Die Werbung ist dann in der „Nachrichten-Ansicht“, die beim Öffnen der App erscheint, zu sehen. Klicken die Nutzer dann auf die Werbung, öffnet sich ein vom Werbetreibenden festgelegter Link. Mit der Werbeschaltung möchte sich Facebook einen noch größeren Anteil am Geschäft mit digitaler Werbung sichern: Das Potenzial der immensen Userzahl soll genutzt werden. Grund für die künftige Werbeschaltung ist laut Facebook-Finanzchef David Wehner der beträchtliche Umsatzrückgang, weil Facebook der Platz für Anzeigen ausgehe.

 

Imperium Facebook

Insgesamt zählt Facebook weltweit über 2 Milliarden Nutzer. Ein Großteil des Umsatzes entspringt aus der Werbung, beispielsweise aus beworbenen Beiträgen oder den personalisierten Werbeanzeigen, die in der rechten Spalte zu sehen sind. Für viele ist der Facebook-Messenger die erstbeste Alternative neben dem Kurznachrichtendienst WhatsApp, der ebenfalls zur Konzernfamilie gehört. Hier gibt es keine Werbung zwischen den Nachrichten – zumindest noch nicht.

 

Mehr zum Thema erfahren Sie bei Zeit oder Spiegel.

 

Bildquelle: Unsplash