…

Digital Key: Das Smartphone als Autoschlüssel

Künftig ist es möglich, das Auto per Smartphone zu öffnen und zu starten: Der Digital Key ist auf dem Vormarsch.

Kürzlich hat das Car Connectivity Consortium (CCC) einen Standard verabschiedet, mit dem das Smartphone die Funktion des Autoschlüssels übernehmen kann und sich so einen noch wichtigeren Platz in unserem Alltag sichert. Namhafte Unternehmen wie Audi, BMW, VW, Apple oder Samsung sind Teil des CCC und spezialisieren sich künftig auf die Umsetzung des Digital Key-Standards. Etwas verwunderlich ist die Tatsache, dass in der Mitgliederliste weder Google noch Microsoft zu finden sind.

Carsharing auf neuem Niveau

Ziel des Digital Key-Projekts ist es nicht nur das Auto via Smartphone zu öffnen und zu starten, sondern die Rechte des Eigentümers auch an andere Nutzer übertragen zu können. So kann der Eigentümer des Autos also seine Nutzungsrechte an Familie, Freunde oder Mitarbeiter vergeben und diese Rechte später auch wieder entziehen. Damit richtet sich der Standard zwar nicht ausschließlich, aber deutlich, an professionelle Anwender, wie beispielsweise Autovermietungen.

Ausblick und Herausforderungen

Bis es wirklich soweit ist und die kleinen Alleskönner ihre neue Funktion übernehmen, dürfte es aber noch etwa ein bis zwei Jahre dauern. Moderne Autos von Herstellern wie BMW und Tesla unterstützen die Funktion des mobilen Entsperrens zwar schon heute, jedoch verwendet hier jede der Firmen noch ihren eigenen Standard: Der Digital Key soll das Ganze künftig vereinheitlichen. Interessant wäre zu wissen, ob das Entsperren und Starten auch funktioniert, wenn der Handyakku uns mal wieder im Stich lässt. So viel verrät das CCC jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht – wir müssen uns also noch ein bisschen gedulden.

Weitere Informationen rund um den Digital Key findest du bei t3n.