…

Digitale Werkstattgespräche mit Tomaselli Gabriel Bau

„Stehenbleiben bedeutet Rückschritt für uns“

Digitalisierung in der Baubranche: Am 17.04. informiert die Firma Tomaselli Gabriel Bau, mit welchen modernen Technologien sie ihren Betrieb Schritt für Schritt der Digitalisierung anpassen. Was bedeutet Building Information Modeling (BIM) und inwiefern erleichtert es die Arbeit für alle Beteiligten beim Planen einer Baustelle? Welche Vorteile bringt die digitale Zeiterfassung oder eine 3D-Baggersteuerung mit sich? Gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern geben Barbara Gabriel Tomaselli und Philipp Tomaselli Antworten auf diese Fragen rund um moderne Arbeitsweisen auf dem Bau. Als Experten aus der Branche sind auch Beatus Fleisch von Primus Immobilien als Bauträger, Christian Monz von BHM-Ingenieure als Fachplaner sowie Michael Achammer und Frank Hinterleithner von AAZT als Architekten mit dabei und berichten über ihre ersten Erfahrungen zu Building Information Modeling. Besonders die BIM-Plattform, die dem gemeinsamen „Schaffen“ dient und das frühzeitige Vermeiden von Fehlern auf dem Bau unterstützt, ist zentrales Thema der digitalen Werkstattgespräche. Barbara Gabriel Tomaselli verrät: „Jedes Handwerk entwickelt sich weiter. Auch der Bau. Stehenbleiben bedeutet Rückschritt für uns“.

 

Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist begrenzt. Die Anmeldung ist ab sofort unter info@digitale-perspektiven.at möglich. Der Eintritt ist frei.

 

17.04.2018, 18:00 Uhr Digitale Werkstattgespräche Tomaselli Gabriel Bau

Ort: Pfarrsaal Nenzing, Landstraße 18