…

How you make Amazon your B****!

Du wolltest immer schon einmal wissen, wie du auf Amazon erfolgreich sein kannst? Gut, dass wir auf der Interactive West 2019 dem Vortrag von Jan Bechler, Strategieberater, Referent, Dozent, Founder und Marketingexperte lauschen durften. Er stellte den Anwesenden Tipps vor, die es in sich haben! Für alle die kein Ticket ergattert haben, gibt es hier die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst.

How-to: Wie tickt Amazon?

Ja, der Titel “Make Amazon your B*itch” mag mehr als reißerisch klingen. Allerdings enthielt der Vortrag von Jan Bechler interessante Fakten, die sicherlich selbst dem einen oder anderen Online Marketingexperten neu waren oder vielleicht sogar sind.

Während bereits 55 Prozent aller weltweiten Produktsuchen auf Amazon beginnen, ist es gleichzeitig immer schwieriger mit seinem Produkt auf der Plattform sichtbar zu sein. Eine Platzierung auf der ersten Seite erweist sich als schwierig. Ein Ding der Unmöglichkeit ist es zum Glück nicht – insofern man weiß, wie Amazon tickt. Das A und O für erfolgreiche Werbung auf der Verkaufsplattform ist die Strategie!

Tipp 1: Verstehe den Amazon Algorithmus

Und wie geht das? Schritt 1 dabei ist, zu wissen wie der Amazon Algorithmus funktioniert. Denn, wie bei den meisten Suchmaschinen werden die Ergebnisse nicht wahllos ausgespielt, sondern mit System.

Entscheidend dabei, die wichtigsten Faktoren des A9 Algorithmus von Amazon zu kennen. Ganz am Anfang stehen wie bei der Suchmaschinenoptimierung für Google die richtigen Keywords. Also die Auswahl passender Begriffe, mit denen potenzielle Käufer ihre Produkte auf Amazon suchen. Das bedeutet: machen Sie sich Gedanken über ihre Zielgruppe. Neben der richtigen Platzierung der Keywords, sind aber auch Bilder wichtig. Wenn beispielsweise kein Hauptbild festgelegt wird, wird ihr Produkt gar nicht erst angezeigt. Achten Sie beim Upload der Produktbilder darauf, dass die Amazon Richtlinien erfüllt werden. Dazu zählt unter anderem, dass das Hauptbild einen weißen Hintergrund hat.

Aber auch Performance Faktoren zählen dazu, wie etwa:
• Absatz
• Klickrate
• Kundenbewertungen

Tipp 2: Nutzen Sie die umfassenden Marketingoptionen von Amazon

Neben Produktbewertungen, organischen Seitenaufrufen oder Bestellungen, wirkt sich auch das Schalten von Werbung positiv auf die Sichtbarkeit aus. Die bezahlten Anzeigen führen zu mehr Traffic und dies kann dazu beitragen, dass das Produkt besser in den organischen Ergebnissen rankt und sogar dazu führen, dass das Produkt zur “Amazons Choice” wird.

Tipp 3: Machen Sie sich nicht von Amazon als Digital Sales Channel abhängig

Nutzen sie die komplette Online Marketing Klaviatur und verlassen sie sich nicht nur auf Amazon. Umgesetzt bedeutet das für Sie, dass Amazon aktiv genutzt wird, ihren Online Shop aktuell halten und sie auch auf andere Marketing Plattformen zurückgreifen.

Unser persönliches Resümee zum Vortrag: Der Vortrag von Jan Bechler war der perfekte Einstieg für die IAW19. Nicht nur, dass der Talk von spannenden Fakten über den Online-Giganten untermauert wurde, auch die Einführung über den A9 Algorithmus von Amazon war interessant. Habt ihr euch etwa schon einmal damit auseinandergesetzt oder war das bis dato noch absolutes Neuland für euch?

Die genauen Tipps von Jan Bechler und Andreas Bork finden Sie hier zum download.

Quelle: Jan Bechler, Andreas Bork

Photo by Daniel Eledut on Unsplash