…

Mit der Loja-App online in Vorarlberg einkaufen

Weihnachten steht vor der Tür und im Lockdown möchtest du trotzdem im Ländle einkaufen? Die Loja-App machts möglich – entwickelt von Dornbirnern.

Gerade jetzt möchten viele Vorarlberger die lokalen Händler unterstützen. Die loja-App ermöglicht es. Aufgeteilt in Regionen bzw. Städte können Kauflustige zwischen 218 Unternehmen wählen, wobei sich der Großteil der Betriebe in der Region Lustenau, amKumma und Hohenems bündelt. Einfach lässt sich das gewünschte Produkt in den digitalen Marketplaces auswählen und bestellen – geliefert wird innerhalb weniger Werktage. Selbst wenn das gewünschte Produkt nicht dabei ist, besteht die Möglichkeit, dieses per Mail oder Anruf zu bestellen. Dabei sammeln die Käufer Punkte, die sie später einlösen können.

Von Vorarlberger für Vorarlberger

Für die Idee und Umsetzung von loja ist ein Vorarlberger Unternehmen verantwortlich, die Fortix GmbH. Florian Rosmann und Martin Hämmerle sind die Geschäftsführer der Dornbirner IT-Firma. Neben der loja-App entwickelte das acht Mann starke Team auch den Immobilien-Rechner von REMAX.

Easy für Unternehmen

Die App punktet also nicht nur mit Regionalität, sondern mit Übersicht. In der „loja business-Lösung“ für Unternehmen können diese ihre Produkte samt Preise, Beschreibungen und Bilder in den regionalen Marketplace einstellen, Zahlungsmittel hinterlegen und Bestellanfragen bearbeiten. Die Macher der Loja-App beschreiben die IT-Lösung für Unternehmen auf ihrer Website so:

Die Vision von loja ist es, lokale Standorte, sprich Dorfzentren und Stadtkerne, zu stärken. Wichtig ist, dass man sich dem strukturellen Wandel des Handels bewusst wird, welcher durch die Digitalisierung (insbesondere E-Commerce) und dem verändernden Konsumverhalten (Stichwort Millennials & Generation Y) vorangetrieben wurde/wird, und versucht neue Lösungen zu finden.

 

Die loja-App gibt’s kostenlos für Android und iOs zum Download.

 

Fotos: Screenshots der Website www.loja.app