…

Neue Funktionen für WhatsApp

Gleich mehrere Neuerungen gibt es bei WhatsApp: Der Messenger-Dienst spendiert seiner Desktopvariante im August endlich ein neues Feature für das Bearbeiten von Fotos und erleichtert die Mitnahme von Daten auf andere Betriebssysteme.

Bildbearbeitung auch auf Desktop

WhatsApp veröffentlichte in den letzten Wochen gleich mehrere neue Funktionen. Vor allem Nutzende der Desktopversion haben Grund zur Freude: Endlich bietet der Messenger auch auf dem PC ein Feature zur Bearbeitung von Fotos vor dem Versenden an. Was in der mobilen Version längst Gang und Gebe ist, hält nun also auch auf den großen Bildschirmen Einzug. Das ist insbesondere praktisch, wenn WhatsApp geschäftlich genutzt wird – denn es erspart den Wechsel auf das Handy und es können ganz einfach auch am PC wie gewohnt Bilder zugeschnitten und gedreht oder mit Stickern und Text verziert werden.

 

Betriebssystem-Wechsel wird leichter

Erleichterungen kommen auch auf die zu, die Smartphones mit unterschiedlichen Betriebssystemen nutzen. Konkret ermöglicht WhatsApp künftig die Übertragung von Back-ups von iOs auf Android und umgekehrt. Bisher war dies nur bei Handys mit den gleichen Betriebssystemen möglich. Ein wenig nervig dabei ist, dass der Datentransfer nach derzeitigem Stand nur per Kabel möglich ist.

 

Nachrichten mit Ablaufdatum

Das sind aber noch nicht alle Neuigkeiten aus dem Hause WhatsApp. Wie der Branchenblog WABetaInfo meldete, testet der Messenger derzeit mehrere Funktionen für selbstlöschende Nachrichten aus. Sind selbstlöschenden Nachrichten derzeit im Chat aktiviert, verschwinden Nachrichten nach sieben Tagen. Im Test befinden sich nun aber auch eine kürzere Variante mit 24 Stunden und eine deutliche längere mit 90 Tagen.