…

Stefan Hagen: "It's all about culture."

Wissen für alle im Unternehmen verfügbar machen, die E-Mail-Flut reduzieren, unnötige Meetings einsparen und trotzdem die Produktivität verbessern: Wie all das geht, berichtete Dr. Stefan Hagen beim Digitale Perspektiven-Stammtisch am 9.5. zum Thema „Digitales Wissensmanagement“.

„Unternehmen müssen funktionieren – dazu brauchen sie Wissen und Können. In vielen Fällen ist notwendiges Know-How für die Mitarbeiter nicht verfügbar oder nicht verständlich dokumentiert. Möchte sich ein Unternehmen digital transformieren gilt es, Wissensmanagement neu zu denken. Die Technologie ist aber der einfachere Teil: Es geht vor allem um die gelebte Kultur im Umgang mit Wissen“, erklärte Dr. Stefan Hagen beim Digitale Perspektiven Stammtisch am 9.5. In der vollbesetzten Lounge im Campus V veranschaulichte er, was Wissensmanagement bewirken kann. „Für die Mitarbeiter ist es eine erhebliche Arbeitserleichterung: Know-how wird an einem Ort gebündelt, organisiert und strukturiert werden, sodass der Workflow effizienter wird und das Unternehmen insgesamt produktiver“, erläuterte Stefan Hagen.

Die nächsten Termine sind am 16.5. bei „maischön“ in Bregenz, am 19.5. mit Staatssekretär Harald Mahrer und am 13.6. bei „Frl. Müller & Söhne“ in Dornbirn. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Bildquelle: Digitale Perspektiven

Download der Präsentation von Stefan Hagen: https://www.slideshare.net/hagenmanagement/wissensmanagement-40

Den Stammtisch gibt es hier zum Nachsehen: