…

Templates für Facebook Seiten

Mehr Freiheiten beim Gestalten der Facebook-Unternehmensseite: Verschiedene Templates ermöglichen nun einen aufs Unternehmen angepassten Auftritt.

Bisher galt bei Facebook: Eine Seite für alle. Ganz egal ob Frisör, lokales Restaurant, Großkonzern oder Sportverein – im Prinzip waren alle Seiten optisch nach dem gleichen Schema aufgebaut und unterschieden sich auf den ersten Blick lediglich beim Name und dem Bildmaterial. Damit ist jetzt Schluss, denn Facebook verfügt nun Seiten-Vorlagen.

Wo sind die Vorlagen zu finden?

Die Vorlagen für Facebook-Seiten finden Administratoren unter Einstellungen -> Seite bearbeiten. Die Standard-Version ist die, die alle haben – sie ist beim Erstellen einer Seite bereits automatisch eingestellt. Klickt der Administrator aber auf „bearbeiten“, so öffnen sich weitere verschiedene Vorlagen.

Templates

Zur Verfügung stehen aktuell folgende Ausführungen mit optimiertem Aufbau:

  • Gemeinnützig: Mit dieser Vorlage kannst du deine gemeinnützige Arbeit besser präsentieren und Personen zu Spenden ermutigen.
  • Unternehmen: Diese Vorlage unterstützt dich dabei, dein Unternehmen zu verwalten. Sie enthält Optionen zum Posten von Stellenanzeigen und Sonderangeboten.
  • Locations: Hier bietet sich die Möglichkeit, nützliche Infos rund um deine Location präsentieren, wie z. B. Öffnungszeiten, Standort und bevorstehende Veranstaltungen.
  • Movies: Dieser Seitentyp ist dazu ausgerichtet, Spielzeiten von Filmen ans Publikum weiterzugeben.
  • Politiker: Mit dieser Option können Politiker ihre Anhänger erreichen und ihre Botschaft übermitteln.
  • Dienstleistungen: Diese Vorlage erleichtert es Personen, Dienstleistungen zu finden und Dienstleister zu kontaktieren.
  • Shopping: Ideal zum Präsentieren von Produkten für einen einfachen Online-Einkauf.
  • Restaurants und Cafés: Mit dieser Vorlage kannst du Fotos und wichtige Infos zu deiner Speisekarte, deinen Öffnungszeiten und deinem Standort präsentieren.
  • Video Page: Dieser Seitentyp ist speziell auf Videomaterial ausgelegt.

Templates passend wählen

Wählt der Administrator eines der Templates, so passt sich die Seite dementsprechend an. Es gilt jedoch, sich tatsächlich am eigenen Bedarf zu orientieren und nicht daran, welches der Templates das Schönste ist. Großteils handelt es sich bei den Vorlagen um eine neue Anordnung der Features auf der Facebook-Seite. Was soll im Vordergrund stehen? Welche Information soll den User als Erstes erreichen?

Bei der Auswahl des Restaurant-Templates, rückt beispielsweise die Funktion „Route planen“ als primärer Button in den Vordergrund. Es soll ja schließlich nicht an der Anreise zum Restaurant scheitern. Außerdem sollen die „Gefällt mir, abonnieren, teilen, speichern“- Buttons User anregen, bestimmte Handlungen vorzunehmen. Neben Angeboten, Veranstaltungen, Videos, Bildern und Co. darf auf einer Restaurant-Seite natürlich eines nicht fehlen: Die Bewertungen.

Der Nachteil: Es gibt keine Vorschau der einzelnen Templates – ist es einmal ausgewählt, setzt Facebook es direkt um. Zum Glück kann man mit etwas Übung schnell hin und her wechseln.

Was jedoch nicht unerwähnt bleiben darf: Steckt nicht zu viel Arbeitsaufwand in das Aussehen der Seite, sondern lieber in eure Posts und Inhalte.

Nähere Informationen zu den Facebook-Templates findet ihr unter diesem Beitrag.

Photo by Glen Carrie on Unsplash