…

Virtual Reality für Tourismusbranche

Digitale Innovationen wie die Virtual Reality eröffnen Unternehmen der Reisebranche, insbesondere Reisebüros, neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle. Dem Reisebürokunden bietet dies ein einzigartiges Erlebnis: Brille aufsetzen, in die Urlaubswelt eintauchen und sich begeistern lassen.

Die Digitalisierung hält Einzug in immer mehr Branchen – und macht auch vor der Touristik nicht halt. Statt Freunde nach Empfehlungen zu fragen oder in Reisekatalogen zu schmökern, können Kunden im Reisebüro die Virtual Reality-Brille aufsetzen und sich so vorab einen ersten Eindruck vom potentiellen Reiseziel machen. Sei es das Kreuzfahrtschiff, der Wellnessbereich eines Hotels oder das Hotelzimmer: Virtual Reality macht die unterschiedlichsten Bereiche des Tourismus für den Kunden greifbar.

 

Neue Chancen für Reisebüros

Für all jene, die am Ball bleiben möchten und ihr Reisebüro der Digitalisierung anpassen, ergeben sich dadurch neue Chancen. Besonders die Touristikbranche steht immer wieder vor Herausforderungen: Krisen erschüttern diverse Reiseziele und der Trend zur schnellen Online-Buchung macht den klassischen Reisebüros zu schaffen. Mit modernen Technologien wie der Virtual Reality ist es nun möglich, dem Kunden die Reiseziele auf eine ganz neue Art und Weise zu präsentieren. Reisewillige tauchen in eine Welt ein, die sie weder online, noch zu Hause erleben können. Auch die individuelle Beratung durch einen Reisespezialisten geht mit der neuen Verkaufsmöglichkeit nicht verloren: Der Verkäufer kann, wenn der Kunde sich in der virtuellen Reisewelt bewegt, mitverfolgen wo er sich gerade befindet und aktiv auf seine Wünsche eingehen. Empfindet der potentielle Gast beispielsweise das Hotelzimmer als zu klein, kann der Mitarbeiter den Kunden mit einem Mausklick umgehend in die nächsthöhere Zimmerkategorie versetzen.

 

Interaktives Verkaufserlebnis

Die Virtual-Reality-Brille im Reisebüro ermöglicht dem Kunden ein einzigartiges Kauferlebnis: Schon vorab ist es möglich, jede Ecke des Hotelzimmers oder den Innenraum des gewählten Flugzeuges zu entdecken – das weckt Emotionen. Der Kunde entwickelt prompt eine stärkere Bindung zum Reiseziel, als es beispielsweise nur über den Besuch der Homepage möglich wäre. Durch die aktive Beratung des Reisespezialisten während des virtuellen Besuches im Urlaubsparadies soll der Kunde außerdem leichter zu einer Buchung bewegt werden. Auch für Hotels ist diese digitale Innovation nicht uninteressant: Vertritt ein Hotelier sein Hotel beispielsweise auf einer Messe, kann der Gast direkt beim Messestand mittels Virtual-Reality-Brille die Räumlichkeiten des Hotels bewundern.

 

Mehr zum Thema Virtual Reality in der Tourismusbranche finden Sie bei internetworld.de.

Bildquelle: Pixabay