…

Von Inspiration zur Aktion

Pinterest zieht nach – seit kurzem bietet die Online-Pinnwand seinen Nutzern auch die Möglichkeit Videos zu veröffentlichen. Neben den Social Media Giganten YouTube, Facebook und Instagram surft jetzt auch Pinterest bei der Bewegtbild-Welle mit.

300 Millionen Menschen nutzen das Tech-Unicorn Pinterest pro Monat für die 175 Milliarden Pins (die Beiträge die auf der Online-Pinnwand gepinnt werden), die innerhalb des gleichen Zeitraums hochgeladen werden. Eine immense Reichweite! Kein Wunder also, dass das Marketing globaler, aber auch lokaler Unternehmen diese Chance erkannt hat. So weiß etwa die bekannte Marke Maggi ihren Pinterest-Account erfolgreich einzusetzen. Ganze 2,6 Millionen monatlicher Betrachter hat der Account, auf dem in regelmäßigen Abständen leckere Rezeptideen zum Nachkochen veröffentlicht werden.

 

Pinterest der neue Star am Social-Media-Himmel

Wer hätte es gedacht, aber im Vergleich zu anderen Social-Media-Plattformen steht Pinterest an der Spitze. Über 80 % der weiblichen User nutzen die Pins als Inspirationsquelle oder sogar zur Planung wichtigen Lebensentscheidungen wie bei Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und mehr. Im Vergleich dazu sind es nur 53 Prozent bei Facebook und 44 % bei Instagram. Zusätzlich probieren bereits 98 % der Pinterest User regelmäßig neue Dinge aus, welche sie auf der Plattform entdeckt haben.

 

Probierfreudige Kunden auf der Suche nach etwas Neuem

Diese Zahlen sind vor allem für Unternehmen von Bedeutung, welche ihre Produkte online bewerben. Denn die neue Video-Funktion auf Pinterest ist eine weitere Gelegenheit potenzielle Kunden zu erreichen. Und da das Feature noch ziemlich neu ist, kann das für Vorreiter eine ausgesprochen gute Chance sein.

 

Videos auf Pinterest – wie, wo, was?

Um die Aufmerksamkeit besser auf einen bestimmten Inhalt zu lenken, können die Videos auch in vergrößerter Breite angezeigt werden, um sofort ins Auge zu stechen. Unternehmen können hier praktischerweise entscheiden, wo ihre Videos erscheinen sollen. Egal, ob in den Search Results, im Feed oder in der „more like this“ Spalte – die Videos sind flexibel ablegbar und können für die jeweiligen Zwecke unkompliziert angepasst werden.

 

Zukunftstrend Bewegtbild?

Die Zahl der Suchbegriffe für Videos ist seit dem letzten Jahr bereits um 31 % gestiegen. Dies ermöglicht vor allem den Videos auf Pinterest eine bessere Überlebensdauer im Netz. Während diese nämlich auf anderen Seiten wie Facebook und Co. sehr schnell in Vergessenheit geraten, erscheinen die Pins auf Pinterest immer wieder und werden somit von einer Vielzahl an Usern gesehen.

Quelle: Pinterest, Later

Photo by Web Hosting on Unsplash