…

Ausgezeichnete Digitalisierungsberaterinnen in Vorarlberg

Die Digitalisierung stellt vor allem KMUs vor große Herausforderungen. Im Rahmen des umfangreichen Förder- und Qualifizierungsprogrammes KMU DIGITAL können sich Unternehmen geförderte Unterstützung von zertifizierten Digitalisierungsexperten holen. In Vorarlberg findet derzeit ein erster Zertifizierungsprozess für BeraterInnen statt. Ulrike Gutkas und Horst Kasper haben die Ausbildung in einem anderen Bundesland bereits abgeschlossen und wurden Anfang Dezember zertifiziert. Wir haben mit ihnen über Ausbildung, Marktchancen und den Nutzen für UnternehmerInnen gesprochen.

Anfang Dezember wurden Sie in der Hofburg als erste Digitalisierungsexperten Vorarlbergs ausgezeichnet. Sie sind somit aktuell in Vorarlberg die Ersten, die Beratungen im Rahmen des Förderprogramms KMU DIGITAL anbieten können. Warum haben Sie sich dazu entschlossen?

 UG: Ich beschäftige mich schon sehr lange mit dem Thema Digitalisierung und merkte immer wieder, dass gerade im KMU Bereich viel Unsicherheit in den Bereichen Digitalisierung und Datenschutz herrscht. Daher habe ich mich primär auf die Suche nach einer Ausbildung zur Datenschutzexpertin gemacht. Dabei bin ich dann auf den Lehrgang „Digital Consultant“ gestoßen. Allerdings wurde dieser zu dem Zeitpunkt nur in Niederösterreich angeboten. Es hat mich aber so interessiert, dass ich kurzerhand die Ausbildung mit meinem Urlaub kombiniert habe und mich mit dem Fahrrad auf den Weg nach St. Pölten machte.

 

Wow – ziemlich sportlich! Hat sich der weite Weg gelohnt?

UG: Ja auf jeden Fall. Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert und noch während des Kurstages habe ich mich dazu entschlossen auch die Zertifizierung (Anmerkung: „Certified Digital Consultant“ & „Certified eCommerce Consultant“) zu machen.

 

Herr Kasper – auch Sie haben einen etwas weiteren Weg für die Ausbildung auf sich genommen. Auch mit dem Fahrrad?

HK (lacht): Nein, das wäre mir dann doch etwas zu ambitioniert gewesen. Ich habe lieber meine Ressourcen gebündelt. Da ich um die Möglichkeiten einer hochwertigen Ausbildung bei der incite (Anmerkung: Qualitätsakademie der Fachgruppe UBIT) Bescheid wusste, wollte ich nicht warten, bis das Programm in Vorarlberg angeboten wird. Daher habe ich mich dazu entschlossen, gleich alle drei Digitalisierungszertifikate in Salzburg bzw. in Wien in Angriff zu nehmen.

 

Damit sind Sie im Ländle ein Pionier.

 HK: Das stimmt – ich bin aktuell der einzige Berater im Land der sich sowohl „Certified Digital Consultant“, „Certified eCommerce Consultant“ und „Certified Data & IT-Security Expert“ nennen darf. Gerade im IT-Bereich sind Zertifizierungen sehr wichtig und es freut mich besonders, dass ich nun auch geförderte Beratungen anbieten kann.

 

Welche Marktchancen ergeben sich durch diese Zertifizierung für Sie?

UG: Ich kann nun weit besser mit meinen Kundinnen und Kunden die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung besprechen und auch entsprechende Empfehlungen aussprechen. Die Zertifizierung meines Wissen wird von Kundinnen und Kunden sehr geschätzt. Alles in allem bringt mir die Zertifizierung und die dadurch möglichen KMU Digital Beratungen viele Chancen für Folgeaufträge.

HK: Ich kann der Antwort von Ulrike nur zustimmen. Ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass wir uns mit zertifiziertem Wissen von der Konkurrenz abheben, was einen klaren Marktvorteil bringt und gerade im IT-Bereich von großer Bedeutung ist.

 

Ein Angebot das Unternehmen über die KMU Digital Förderung in Anspruch nehmen können, ist eine sogenannte Potenzialanalyse. Was kann man sich darunter vorstellen und welchen Nutzen bringt diese dem Unternehmen?

HK: Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden erstellen wir dabei eine Art Landkarte, die aufzeigt, wo sich das Unternehmen in seiner digitalen Transformation gerade befindet. Wir analysieren das Ergebnis dann gemeinsam und setzten die nächsten Entwicklungsschritte fest.

UG: Grundsätzlich handelt es sich dabei um ein standardisiertes Beratungsverfahren, welches sich jedoch sehr individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens anpassen lässt. Im Mittelpunkt stehen vor allem die Megatrends der Digitalisierung und die Chancen, die sich daraus für das Unternehmen ergeben. 

Vielen Dank für das Gespräch.

Factbox

Ulrike Gutkas
Certified eCommerce Expert
Certified Digital Conultant

Gutkas digital & datenschutz e.U.
www.gutkas-digital.eu

Digitalisierung bedeutet für mich…
…einen eigenen Weg, in einer sich immer schneller verändernden computerbasierten Welt zu finden!

Horst Kasper, CMC
Certified Data & IT-Security Expert
Certified eCommerce Expert
Certified Digital Consultant

Rescue EDV e.U.
www.rescue.at

Digitalisierung bedeutet für mich…
…dass Geschäftsmodelle und Prozesse für die Zukunft fit gemacht werden müssen. Alleine Ausgangsrechnen per eMail zu versenden, ist nicht Digitalisierung.

 

Foto von links: Alfons Helmel (GF Incite), Jan Trionow (CEO von Drei), Christian Bickel (Obmann FG UBIT Vorarlberg), Horst Kasper, Ulrike Gutkas, Martin Zandonella (Berufsgruppen-Obmann IT), Hans-Georg Göttling (Berufsgruppen-Obmann UB)

Fotocredit: Incite