…

Was sind Facebook-Ads?

Die Anzeigen im sozialen Netzwerk Facebook sind eine lukrative Alternative zur Suchmaschinenwerbung. 

Das soziale Netzwerk Facebook ist längst nicht mehr nur ein Tool zur digitalen Interaktion mit Freunden, sondern einer der wichtigsten Werbekanäle für große und kleine Unternehmen. Im Zusammenhang mit Facebook-Ads ist vor allem ein Schlagwort wichtig: Targeted Advertising. Dabei geht es darum, Werbeanzeigen und die Orte, an denen sie sichtbar sind, möglichst gut an die Zielgruppen anzupassen. Facebook platziert die Anzeigen so, dass sie für das jeweilige Publikum möglichst relevant sind, dadurch werden Streuverluste reduziert.

Zielgruppen präzise auswählen

Während Suchmaschinenwerbung auf Basis der Suchanfragen der User funktioniert, geht es bei Facebook Ads um Interessen, Gewohnheiten und Informationen, die Personen in ihren Facebook-Profilen hinterlegt haben. Wer bezahlte Werbeanzeigen auf Facebook schalten will, kann mithilfe eines Tools die gewünschte Zielgruppe genau definieren: Informationen wie Alter, Umgebung, Geschlecht, Ausbildungsstatus und natürlich Interessen. Ein Unternehmen, das Gartenmöbel verkauft, kann also beispielsweise festlegen, dass seine Anzeige jenen Nutzern angezeigt wird, die Facebookseiten zu den Themen Wohnen und Garten geliked haben.

Anzeigenformate & Kosten

Die am häufigsten verwendete Form bei Facebook-Ads sind die Marketplace Standard Ads. Sie sind auf 90 Zeichen und ein kleines Bild beschränkt und erscheinen meist rechts auf der Startseite. Page Post Ads sind im Grunde gewöhnliche Beiträge, Veranstaltungen, Fotos oder Videos, die allerdings einem breiteren Publikum angezeigt werden, das wiederum präzise definiert werden kann. Zusätzlich zu den beiden beliebtesten Anzeigenformaten gibt es noch weitere Möglichkeiten, zum Beispiel die hervorgehobene Anzeige von Seiten, die Freunde geliked haben. Die Abrechnung bei Facebook-Ads erfolgt entweder über Kosten pro Klick (CPC) oder Kosten pro 1000 Einblendungen (CPM). Werbetreibende setzen selbst ein Tages- oder Laufzeitbudget fest, Facebook schaltet die Anzeigen je nach höhe des Budgets häufiger oder seltener. Sobald der Betrag aufgebraucht ist, stoppt Facebook die Anzeige automatisch. Im Werbeanzeigen-Manager sind laufend aktualisierte Statistiken zum Erfolg der Anzeigen ersichtlich.

Bildquelle: Unsplash

Ihr Ansprechpartner

Eva Deschler-Einwaller

Bildungsangebot

Weiterbilden im Digitalbereich