…

WhatsApp-Videochat: erweiterte Funktion

Mit 1,5 Milliarden Nutzern weltweit ist WhatsApp der am häufigsten genutzte Messaging-Dienst überhaupt.

Faktencheck

Zu Beginn der WhatsApp-Ära unterstützte der Messenger-Dienst nur textbasierte Chatunterhaltungen über das Smartphone. Darauf folgte die Funktion der Sprachnachrichten. Heute ermöglicht WhatsApp auch Anrufe in Form von Sprach- und Video-Konversationen in Echtzeit. Außerdem haben Nutzer die Möglichkeit Daten miteinander auszutauschen, Gruppen-Chats oder Videochats mit mehreren Personen zu führen und die App über den PC oder Laptop zu nutzen.

Videochats jetzt mit bis zu 8 Personen

Die bisher auf vier Teilnehmer begrenzte WhatsApp-Funktion wurde – wir nehmen an, ihm Zusammenhang mit der Corona-Krise – erweitert. Jetzt sind Gruppenanrufe mit bis zu acht Teilnehmer möglich.

In der Vergangenheit konnten WhatsApp-Nutzer Videoanrufe nur mit bis zu vier Teilnehmer führen. Angesichts der gestiegenen Nachfrage nach Videokonferenzlösungen zu Zeiten der Corona-Krise, wird die Erweiterung in Zukunft wohl häufig in Verwendung kommen.

Im Vergleich: Der Facebook-Messenger bietet wie Skype Platz für 50 Videochat-Teilnehmer. Via Facetime, dem kostenlosen Chat-Dienst aus dem Hause Apple, können sich 32 Teilnehmer miteinander austauschen. Instagram ist hingegen auf nur sechs Teilnehmer begrenzt. Du hast Interesse an weiteren Videokonferenz-Tools? Im Blogbeitrag „7 Tools, die dir die Arbeit im Homeoffice erleichtern“ findest du noch mehr nützliche Hilfsmittel.

Upgrade notwendig

Um die erweiterte Videochat-Funktion nutzen zu können, müssen jedoch alle Teilnehmer des Chats, die neue WhatsApp-Version auf ihren Smartphones installieren. Bei der betroffenen Version soll es sich um die Version 2.20.50 handeln. Vielleicht ist dir auch schon aufgefallen, dass WhatsApp Anfang April einen neuen Button eingeführt hat, um dir den Start einer Gruppen-Videokonferenz zu vereinfachen?

Quelle: Wabetainfo, t3n digital pioneers

Photo by Christian Wiediger on Unsplash